Tag des offenen Denkmals Heritage and Communities Free Station Teufelsberg

Tag des offenen Denkmals Heritage and Communities
Free Station Teufelsberg 
Teufelsberg Abhörstation im Rahmen Tag des offenen Denkmals
Foto: Mané Wunderlich, Free Station Teufelsberg, Unity 

Der Tag des offenen Denkmals findet am 11. September 2016 auch auf der Field Station besser Free Station Teufelsberg statt. Die ehemalige Abhörstation ist geöffnet. Graffity Art, Streetart, Bildnerische Kunst, Landart und vieles mehr wird geboten. Motto des Jahres 2016 steht unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ ganz im Zeichen des gemeinschaftlichen Handelns. Es lehnt sich an den Vorschlag des Europarats an, die European Heritage Days 2016, deren deutscher Beitrag der Tag des offenen Denkmals ist, unter das Motto „Heritage and Communities“ zu stellen. Nur durch das gemeinsame Engagement von Eigentümern, Vereinen, Initiativen, Gemeinden, amtlicher Denkmalpflege, diverser anderer Planungspartner in den Kommunen und Fachleuten wie Architekten, Restauratoren oder qualifizierten Handwerkern ist die Bewahrung historischer Bausubstanz möglich. Die überwiegende Mehrzahl der am Denkmaltag geöffneten Bauten und Stätten stehen für einen solchen gemeinschaftlichen Erfolg. Der Teufelsberg steht für eine eigene Community die stetig wächst. Der neue Pächter Marvin Schütte setzt auf Vielfalt. Er setzt auf erhalt der Bausubstanz und versucht die Abhörstation zu erhalten. Ist im Begriff eine Art Museum zu initiieren und versammelt internationale Künstler, ob Graffiti, Streetart oder Bildende Künstler. Der Tag des offenen Denkmals ist durch die Vielzahl und die Unterschiedlichkeit seiner lokalen Veranstalter geradezu ein Paradebeispiel dafür, wie es gelingen kann, diese Kräfte zu vereinen. Darin besteht das Erfolgsgeheimnis, das diese Aktion zu einer der beliebtesten Kulturveranstaltungen Deutschlands macht.

Flyer zum Tag des offenen Denkmals – Teufelsberg Berlin

Herzlich Willkommen auf der ehemaligen US Abhörstation aus der Zeit des kalten Krieges. (1947 – 1991)

Sie befinden sich hier im Westen Berlins auf der zweitgrößten Erhebung der Stadt.

Der Teufelsberg misst eine Höhe von 120,1 m und das Gelände umfasst eine Fläche von 48000 m2.

Der Teufelsberg ist ein wahrhaft geschichtsträchtiger Trümmerberg aus Schutt und Asche, der die einst größenwahnsinnigen Ideen der Vergangenheit unter sich begraben hält.

Hitler hatte 1937 vor hier eine Hochschulstadt entstehen zu lassen und setzte am 27. November 1937 den Grundstein für einen Neubau einer Wehrtechnische Fakultät.

Diese Fakultät sollte das erste Gebäude im Zuge der Realisierung Germania werden.

Nach Hitlers Vorstellung sollte die Wehrtechnische Fakultät in ihrem monumentalen und Pompösen Baustil ein Denkmal der deutschen Kultur, des deutschen Wissens sowie der deutschen Kraft werden.

Im Februar 1940, zwei Jahre nach Baubeginn, entschied die Reichsleitung, dass alle zu der Zeit „Kriegs-unwichtigen“ Bauten eingestellt werden

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde der Rohbau gesprengt und als Baumaterial genutzt.

Die verbleibenden Trümmerreste wurden ab 1950 mit Trümmerschutt aufgefüllt.

Nicht nur die Berliner haben den Berg für sich entdeckt sondern in den 1950er entdeckte die US Armee den Berg als hervorragenden Standort für eine Abhöranlage.

Obwohl der Grunewald eigentlich zur britischen Besatzungszone gehört, installierten zunächst Amerikaner und dann auch die Briten verschiedene Antennen zu Spionagezwecken auf dem Berliner Teufelsberg.

Die Zukunft vom Gelände:

Das Stadtlabor Teufelsberg bietet Menschen, Künstlern und Visionären ein neues Zuhause in Berlin.

Als open-mind Konzept erdacht – steht der Teufelsberg jedem offen der etwas dafür tut, einen schönen Ort zu erschaffen.

WIR SIND TEUFELSBERG, ist das Motto! Und wir sind dafür da, ein Areal zu schaffen das kommuniziert, soziale Aspekte berücksichtigt, ein kooperatives miteinander ausdrückt und offen ist für neues, altes und gebrauchtes!

Als Ort mit visionären Zielsetzungen, sind wir ständig auf der Suche nach Kooperationen sowie Förderern die uns unterstützen – dabei behalten wir unsere Ziele stets im Auge:

Regenerativ und Nachhaltig – für die nächste Generation.

Geschichtlich – für die Zeit, die nicht vergessen werden sollte – mit Museum und verschiedenen, historischen Ausstellungen.

Perspektivisch und Lebendig – um Veränderungen die dem Wohlsein von dem Projekt entgegentreten, offen gegenüber zu stehen und immer am Puls der Zeit zu sein.

Kulturell – um der Welt zu zeigen, es geht auch friedlich!

Jeder erhält die selbe Chance – und jeder so, wie er es kann! Hier zählt der Mensch…..

Programm-und Lageplan:

1. Entdecke den Zauberwald, wo die bunten Vögel wohnen.

2. Bodenskulptur „Unity10te“

Mitmachinstallation von Mane Wunderlich:
und Teil des Wunderlichen Kunstpfades – Unity – ein universeller Gedanke der Einheit; von Natur, Kosmos und Mensch.

3. Liebchens 1001 Tür

Entdecke immer neue Forten und Blickwinkel und verfolge die Reise vom Lehrter Stadtbahnhof auf den Teufelsberg im antiken Türenlabyrint.

4. COLLAGE ALS SPRACHE DER MIGRATION,Malgosia Horak Die Kollage als Kommunikation um zwischenkulturellen

Differenzen aufzuheben und eine harmonische Entwicklungsdynamik zu fördern. Termin: Sa, 10.09.16, 12h – So, 11.09.16, 21h

5. Dem Ingenieur ist nix zu schwör

Werkstatt-„Wateverest“

6. Nathalie Fari / atelier obra viva

Performance-Künstlerin aus São Paulo,Projekt „Body Mapping“
Presentation and Artist Talk with the Lab Participants: 18-20h

7. Die Lachhühner,tierisch lustige chicks.

Wie die Alliierten den Jazz nach Berlin brachten und wie Sie die chics zum lachen brachten! Live performance“teufelsberg-chics“bei der Wandmalerei Jäjazz

8. Der MUSENSITZ , Lady Red vom Teufelsberg

Im 6.OG auf dem Turm
Zeit: 11.09.2016 12.00 -18.00 Uhr.

denkmaltagoffenetuer_berlinteufelsberg2016

Lageplan: Teufelsberg Berlin zum Tag des offenen Denkmals

bis dahin herzlichst Mané

, , , , , , , , , , , , ,

4 Responses to Tag des offenen Denkmals Heritage and Communities Free Station Teufelsberg

  1. Soheil Teymoori 9. September 2016 at 20:45 #

    Wow, finde ich super. Wir sehen uns dann. Viel Spaß bis dahin. :-)

  2. Lisa St 11. September 2016 at 07:59 #

    hi Mané, am denkmaltag dabei passt auch gut :-)
    liebe Grüße L

  3. Mane 11. September 2016 at 08:00 #

    freu mich :-)

  4. Mane 11. September 2016 at 08:01 #

    ist heute offen am Tag des offenen Denkmals – Abhörstation auf bald HG Mané

Schreibe einen Kommentar

*